dnf und alte Metadaten

Dnf wird demnächst in FC22 den Paketmanager yum ersetzen. Dnf kann man jetzt schon im Parallelbetrieb testen. Dabei fiel mir auf, dass yum und dnf Updates ganz unterschiedlich finden:
Nicht selten hatte yum schon eine ganze Stange Aktualisierungen parat, während dnf noch meinte, alles sei aktuell. Der Grund liegt in den Metadaten, die bei yum öfters aktualisiert bzw schneller als veraltet angesehen werden.
dnf -refresh upgrade umgeht dieses Problem zwar, allerdings werden dann immer wieder die neusten Metadaten der Repos heruntergeladen, was u.U. etwas dauern kann.
Um dnf das Verhalten von yum beizubringen, reicht es das Timeout, wann die Metadaten als veraltet gelten, zu ändern. Bei yum sind die Daten nach 6 Stunden veraltet, bei dnf nach 48 Stunden! (Siehe https://www.mankier.com/8/dnf.conf und http://linux.die.net/man/5/yum.conf, jeweils unter “metadata_expire”)
Mit metadata_expire=21600 unter /etc/dnf/dnf.conf verhält sich dnf wieder genau wie von yum gewohnt.